Vortragsangebote

Lutz Heuer - Historiker

Lutz Heuer hat die folgenden Vorträge (unterstützt durch Präsentationen)

bereits erfolgreich gehalten und ist gern bereit, auch für Ihre Veranstaltung

zu einem zu vereinbarenden Termin (in der Regel kostenlos)

zur Verfügung zu stehen:

 

 

- Marzahn-Hellersdorf - Von der Projektierung zum modernen Stadtbezirk

 

- Arthur Werner, Oberbürgermeister Berlins in der Stunde Null

 

- Bedeutende Persönlichkeiten in Marzahn-Hellersdorf

 

- der Friedhof der Roten Armee im Schlosspark Biesdorf

 

- Paris – Moskau – Marzahn, aus dem Leben des Schauspielers und Regisseurs Gustav von Wangenheim

 

- Inge von Wangenheim

 

- Luftschiffe in Biesdorf

 

- Orte des Gedenkens, der Erinnerung und der Mahnung in Marzahn-Hellersdorf

 

- Siedlers Leid, Siedlers Freud - die Geschichte der von Bruno Taut projektierten Siedlung "Lichtenberger Gartenheim" in Berlin-Mahlsdorf und

ihrer Siedlergenossenschaft von 1920 bis 1979/80

 

- Straßennamen in Marzahn und Hellersdorf

 

- von Paris über Moskau nach Berlin-Biesdorf, das Leben des Politikers Paul Schwenk

 

- Eduard von Winterstein

 

- Hans Jendretzky, Politiker und Mitbegründer des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes der DDR

 

- Ludwig Turek

 

- Martha Arendsee

 

- Ernst Kehler, Stadtrat für Post- und Fernmeldewesen im ersten antifaschistisch-demokratischen Magistrat unter Oberbürgermeister Dr. Werner

 

- am 10. Dezember 1953 wurden die Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften (AWG) in der DDR gegründet

 

- am 21. Juni 2014 jährt sich der 100. Todestag der Friedenskämpferin und ersten Trägerin des Friedensnobelpreises Berta von Suttner

 

- der Reichstagsbrand am 27. Februar 1933 war das Fanal für die Verfolgung vieler Menschen durch Nazis

 

- Kurt Goldstein

 

- Otto Winzer, nach 1945 Stadtrat für Volksbildung in Berlin und späterer Außenminister der DDR

 

- Ein Bayer in Biesdorf, aus dem Leben des Schauspielers, Malers und Zeichners Martin Flörchinger (*1909, †2004)

 

- Bruno Apitz, schuf mit seinem Buch „Nackt unter Wölfen", Weltliteratur, er lebte einst auch in der Marzahner Pekrunstraße

 

- Am 20. August 2016 jährt sich der 50. Todestag von Rudolf Herrnstadt, 1945-1952 wohnte der erste Chefredakteur der „Berliner Zeitung“ in Biesdorf

 

- 2016, am 14. September wäre der 85. Geburtstag des Mahlsdorfer Schriftstellers Rudi Strahl

 

- Am 30. November 2016 wäre Arndt Bause 80 Jahre alt geworden, er lebte viele Jahre in Biesdorf,

Komponist vieler erfolgreicher Schlager, so. u.a. von „Sing mei Sachse sing“

 

- 10. Todestag des Comiczeichners und Karikaturisten Willy Moese, *21.07.1927, Barcelona, † 14.02.2007, Berlin, lebte in Berlin-Kaulsdorf

 

- 20. Todestag des Schriftstellers und Drehbuchautors Jurek Becker, *30.09.1927, Łódź, † 14.03.1997, Sieseby, Schleswig-Holstein, wohnte in Mahlsdorf

 

- 130. Geburtstag des deutsch-jüdischen Arztes Arno Philipsthal,* 13. September 1887, Güsten; † 3. April 1933,

hatte seine Praxis in Biesdorf, eines der ersten Opfer des Nationalsozialismus in Berlin

 

- 10. Todestag des Musikers Kurt Schwaen, * 21. Juni 1909, Kattowitz, † 9. Oktober 2007, lebte viele Jahre in Mahlsdorf

 

- 50. Todestag des Malers und Ehrenbürgers von Berlin, Otto Nagel, * 27. September 1894, Berlin-Wedding; † 12. Juli 1967, Berlin-Biesdorf,

Königstraße 5-6, heute Otto-Nagel-Straße

 

- 120. Geburtstag des Mitbegründers und 1. Vorsitzenden des FDGB, Hans Jendretzky, * 20. Juli 1897 in Berlin; † 2. Juli 1992, Berlin

 

- 110. Geburtstag des Antifaschisten und späteren Diplomaten der DDR bei der UNO, Gerhard Kegel, * 16. November 1907, Preußisch-Herby,

† 16. November 1989, Berlin, wohnte in Biesdorf

 

 

 

 

Lutz Heuer führt auch Stadtteilführungen

mit historischen Erklärungen durch

- wie hier in Marzahn